Die Geräusche vom See werden mit jedem Schritt, teilweise auf knirschendem Kiesweg, dann weichem Gras, immer deutlicher wahrnehmbar. In der leichten Brise kreisen Möwen elegant auf der Suche nach Beute. Kühl ist die Luft. Sie riecht angenehm frisch.

Über den Natursteinboden, der sich über die Jahrzehnte gehoben und gesenkt hat, wird mann zu einer hölzernen Treppe geführt. Sieben Stufen verbinden den gewachsenen Boden mit dem Balkon, der halbgeschossig über der Erde schwebt. 

Beim Öffnen der Tür ein letzter Möwenschrei und die Tür fällt  satt ins neue Schloss. 

— Ruhe.

Kräftiger Holzgeruch erfüllt die Innenluft. Der Boden federt leicht unter den Füssen. Goldene Lichtflecken bewegen sich wellenartig über die helle Holzdecke. Ein sirrendes Geräusch von der Küche  im Hintergrund. 

Die Hand gleitet langsam über die Wand von gestapeltem Holz. Leichte Überzähne zeugen von der gleichmässigen Gliederung. Die Oberfläche fühlt sich warm an. Kleinste Zwischenräume in der Wand geben feine blaue Lichtblitze vom Nachbarzimmer frei.   Harte Schatten drängen Teile des Raumes in den Hintergrund. Vorbeiziehende Wolken dämpfen zeitweise abrupt die kräftigen Sonnenstrahlen und der Raum verliert sein kontrastreiches Gesicht. 

Eingerahmt durch die Fenster wirkt das Seeleben wie ein wohldurchdachter Spielfilm ohne Ton. Die Sonne spiegelt sich in blendendem Orangegelb auf der Wasseroberfläche. Bewegte Bilder in der Wand mit einer Tiefe bis zum anderen Ufer...

 

 

Adresse

Sentier du Gôulet 15   

1470 Estavayer-le-lac 

Fribourg

www.lespertzettes.ch

Planung/

Ausführung in 

Zusammenarbeit mit

Genossenschaft blokk

Bahnhofstrasse 37

4900 Langenthal

Projektphase

Fertigstellung 2014